„E-Sports East Belgium“ ist eine professionelle E-Sports Vereinigung für jeden Gamer.
Die faktische Vereinigung wurde im April 2017 gegründet.
Seit dem Launch der Vereinigung zählt ESEB mittlerweile bereits über 200 Mitglieder.
Die Gründe für dieses schnelle Wachstum sind schnell gefunden.
ESEB liegt in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens und ist die einzige professionelle E-Sports Vereinigung in Ostbelgien.
Darüber hinaus pflegt ESEB guten Kontakt mit vielen Organisationen aus den angrenzenden Gebieten und Ländern. ESEB verfolgt ein großes Ziel, E-Sports in Belgien zu fördern und Ostbelgien der Welt zu zeigen.
Bei uns ist jeder willkommen der dieses Ziel mit uns verfolgen will, egal ob Social-Gamer, Amateur oder Pro!

Worauf wartest du also?
Werde Teil der ESEB-Community!

Im Februar 2017 nahm Kevin „Larrys92Legacy“ Parmentier an seinem letzten kompetitiven Event im Wembley Stadion in London teil. Nach einem stolzen 13. Platz bei der HWC London 2017 beendete er seine kompetitive Karriere und gründete die faktische Vereinigung „E-Sports East Belgium“. Nach dem Launch der Vereinigung im April 2017 meldeten sich auch bald die ersten Interessenten um die Vereinigung zu unterstützen und so entstand am 06. März 2018 mit Hilfe von René „LetsMaster“ Druschke und Pascal Arimont die professionelle Vereinigung „E-Sports East Belgium“. Seitdem fungiert er als Präsident der Vereinigung und will E-Sports in Ostbelgien fördern!

Seit 2005 ist René „Dr.Uschke“ Druschke in der E-Sports Szene aktiv. Da das Spielen nicht zu seinen Stärken gehört, aber die Organisation ihm liegt, absolvierte er verschiedene Management-Positionen in diversen erfolgreichen Vereinen. Darüber hinaus war er einige Zeit als Administrator in der ESL aktiv. Nach dem Bericht über E-Sports East Belgium im BRF, kontaktierte er Kevin Parmentier und bot ihm seine Hilfe an. Seitdem fungiert er als Vizepräsident im Vorstand und unterstützt tatkräftig den Verein.

Jeffrey „Synthrey“ Bormann ist mit Leib und Seele Gamer. Seit er denken kann spielt er sich durch alle erdenklichen Genres. Seine erfolgreichste Zeit feierte er in den Spielen Call of Duty 2 & 4, wo er unter anderem in der ESL 1on1 Ladder Platz 1 für sich beanspruchen konnte und an renommierten Lan-Veranstaltungen wie an „The Summit“ einer großen LAN-Veranstaltung in Osnabrück teilnehmen konnte. Als er von dem Projekt „E-Sports East Belgium“ hörte zögerte er keine Sekunde und ist seit dem Launch dabei und konnte sich unter dem ESEB-Banner auf diversen LAN Events auch den ein oder anderen Platz auf dem Treppchen erspielen. Mit dem Start der professionellen Vereinigung am 6. März nimmt Jeffrey die Funktion als Verwaltungsratmitglied ein und ist besonders für den Bereich Sponsoring sowie als Ansprechpartner für FIFA zuständig.